Feldesentwicklung Speyer: „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ beendet

Speyer, 30.01.2014. Das in Speyer tätige Konsortium aus der GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH und der Palatina GeoCon GmbH und Co. KG hat die Bürger mit einer „Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung“ (nach § 25 Abs. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz) über seine geplanten Vorhaben unterrichtet. Die Partner möchten in diesem Jahr in Planfeststellungsverfahren eintreten. Ziel ist es, die bisherige Fördermenge an Erdöl über 500 Tonnen/Tag auszuweiten, eine Feldleitung rund um die Stadt Speyer zu bauen und eine zentrale Aufbereitungsanlage mit Blockheizkraftwerk in Hafennähe zu errichten.

Um die Öffentlichkeit zu informieren, wurde sechs Wochen lang eine detaillierte Vorhabenbeschreibung im Internet unter www.erdoel-in-speyer.de zugänglich gemacht. Im gleichen Zeitraum lag diese zur Einsichtnahme auch im Projektbüro des Konsortiums in der Großen Himmelsgasse in Speyer aus. Bis Ende Dezember 2013 hatten die Bürger Gelegenheit, Bedenken, Anregungen oder Hinweise einzureichen. Beim Konsortium gingen bis Abschluss der Frist keine Rückmeldungen oder Einwendungen ein. Auf die Vorhabenbeschreibung im Internet gab es mehrere Hundert Zugriffe. Das Landesamt für Geologie und Bergbau in Mainz wird als zuständige Genehmigungsbehörde über das Ergebnis informiert.

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1