Begleiter der Energiewende

Erdöl und erneuerbare Energien – dies ist kein Widerspruch. Die Zukunft der Energieversorgung liegt unbestritten in den regenerativen Energien wie Solar-, Wind- oder Wasserkraft. Auf dem Weg dorthin braucht es jedoch einen verlässlichen Begleiter. Erdöl und zunehmend auch Erdgas bilden die Basis für die Energiewende. Der Rohstoff spielt jedoch nicht nur in Bezug auf die Sicherung der Energieversorgung während der Energiewende eine große Rolle, sondern mehr noch als Kraftstoff und Ausgangsstoff in der chemischen Industrie. Es ist der eigentliche Grundstoff für diverse Produkte, die unseren Alltag bestimmen. Dazu gehören zum Beispiel Kunststoffe, Lacke und Kosmetika. Sogar in der Herstellung von Technologien für die Energiewende wie beispielsweise von Solarzellen kommt Erdöl zum Einsatz. Bis tragfähige Alternativen gefunden sind und erneuerbare Energien in der Lage sind, zuverlässig ausreichende Mengen an Energie und Industrierohstoffen zu produzieren, wird Erdöl weiterhin eine wesentliche Rolle als Energieträger spielen und eine Förderung notwendig machen.

Es stellt sich also nicht die Frage, ob Erdöl gefördert werden muss, sondern: Wie kann man die verbleibenden Ressourcen möglichst intelligent einsetzen?

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1