Bekanntmachung über frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Das Konsortium aus GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH und Palatina GeoCon GmH & Co. KG wird in Hinblick auf die Ölförderung in Speyer im nächsten Jahr die Planfeststellungs­verfahren einleiten, die die Erhöhung der bisherigen Fördermengen sowie die Errichtung und den Betrieb einer Feldleitung sowie einer zentralen Aufbereitungsanlage mit Blockheizkraftwerk zum Gegenstand haben.

Das Konsortium hat die Öffentlichkeit im Rahmen einer sogenannten frühen Öffentlichkeitsbeteiligung (§ 25 Abs. 3 VwVfG) über das geplante Vorhaben bereits vor Antragstellung unterrichtet. Daher wurde eine detaillierte Vorhabenbeschreibung  vom 8. November 2013 bis zum 20. Dezember 2013 im Internet unter www.erdoel-in-speyer.de der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Diese Vorhabenbeschreibung lag im gleichen Zeitraum zu den üblichen Geschäftszeiten zur Einsichtnahme auch im Projektbüro des Konsortiums in der Großen Himmelsgasse 1 in Speyer aus.

Das Konsortium gab interessierten Bürgerinnen und Bürgern bis zum 31. Dezember 2013 Gelegenheit, etwaige Bedenken, Anregungen oder Hinweise schriftlich entweder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder aber per Post an GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, Große Himmelsgasse 1,  67346 Speyer einzureichen. Das Konsortium wird nach Prüfung der Eingänge die Öffentlichkeit über das weitere Vorgehen im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung rechtzeitig informieren.

Lesen Sie hier die allgemeine Projektbeschreibung.

 

Genehmigungsverfahren geht voran

Umfang der Umweltverträglichkeitsuntersuchung wird festgelegt –
Konsortium unterrichtet Öffentlichkeit

Speyer, 06.11.2013. Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon wird im nächsten Jahr Planfeststellungsverfahren einleiten, in denen die Erhöhung der bisherigen Fördermenge sowie die damit verbundene Errichtung von  Betriebseinrichtungen zugelassen werden sollen. Heute fand in einem ersten Schritt ein vom verfahrensführenden Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) anberaumter Abstimmungstermin, das sogenannte Scoping, statt.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung

Voruntersuchungen für geplante Erdöl-Feldleitung

Das Erdöl fördernde Konsortium aus GDF SUEZ E&P Deutschland und Palatina GeoCon hat am 17. September mit Baugrunduntersuchungen für die geplante Feldleitungstrasse um Speyer herum begonnen. Ende November wurden sie planmäßig abgeschlossen. Die Untersuchungen dienen zur Erkundung des Bodenaufbaus und der Untergrundverhältnisse. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, ob die Beschaffenheit des Untergrundes geeignet ist, die Trasse - die im Wesentlichen an der B9/B39/A61 entlang verlaufen soll - so wie vorgesehen zu verlegen.

Ausweitung der Produktion geplant

Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon tritt in den kommenden Wochen in die Vorphase zu einem Planfeststellungsverfahren ein, in dem die Erhöhung der bisherigen Förderung geprüft wird. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) wird das Verfahren als zuständige Genehmigungsbehörde führen. Gegenstand ist die Erhöhung der Förderung auf den beiden bereits bestehenden Bohr- und Betriebsplätzen, der Bau einer zentralen Aufbereitungsanlage in der Nähe des Hafens und der Bau einer Feldleitung rund um Speyer zur langfristigen Ölförderung.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1