Voruntersuchungen für geplante Erdöl-Feldleitung

Das Erdöl fördernde Konsortium aus GDF SUEZ E&P Deutschland und Palatina GeoCon hat am 17. September mit Baugrunduntersuchungen für die geplante Feldleitungstrasse um Speyer herum begonnen. Ende November wurden sie planmäßig abgeschlossen. Die Untersuchungen dienen zur Erkundung des Bodenaufbaus und der Untergrundverhältnisse. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, ob die Beschaffenheit des Untergrundes geeignet ist, die Trasse - die im Wesentlichen an der B9/B39/A61 entlang verlaufen soll - so wie vorgesehen zu verlegen.

Ausweitung der Produktion geplant

Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon tritt in den kommenden Wochen in die Vorphase zu einem Planfeststellungsverfahren ein, in dem die Erhöhung der bisherigen Förderung geprüft wird. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) wird das Verfahren als zuständige Genehmigungsbehörde führen. Gegenstand ist die Erhöhung der Förderung auf den beiden bereits bestehenden Bohr- und Betriebsplätzen, der Bau einer zentralen Aufbereitungsanlage in der Nähe des Hafens und der Bau einer Feldleitung rund um Speyer zur langfristigen Ölförderung.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung

Spende an Kindernotarztwagen e. V.

Um die Bevölkerung frühzeitig über die geplanten Vorhaben zur Ausweitung der Erdölförderung zu informieren und die Bürger miteinzubeziehen, hat das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon am 1. Juli 2013 in der Stadthalle Speyer eine Bürgerinformationsveranstaltung organisiert. Den Erlös aus den dabei verkauften Getränken in Höhe von 600 Euro wurde nun an den Förderverein Kindernotarztwagen e. V. gespendet.

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1