Gute Tradition

Konsortium fördert im fünften Jahr Aufstellung und Illumination des großen Christbaumes vor dem Dom

Rot und golden glänzen die Kugeln am großen Weihnachtsbaum vor dem Dom. Zum fünften Mal in Folge hat das Konsortium aus ENGIE E&P Deutschland und Palatina GeoCon dafür gesorgt, dass ein Christbaum den Platz vor dem Weltkulturerbe ziert. „Dank privater Sponsoren ist es gelungen, das Speyerer Wahrzeichen auch in diesem Jahr wieder weihnachtlich zu schmücken“, sagte Oberbürgermeister Hansjörg Eger (Mitte) anlässlich der Aufstellung. Er dankte den Geschäftsführern des Konsortiums Dominique Bayen und Gernot Eberhard sowie den Prokuristen Jürgen Siewerth und Bernard Prost (v.l.n.r) für ihr Engagement.

Die 15 Meter hohe Rotfichte wurde von einer Familie aus Otterstadt gespendet, das Konsortium sorgte für die Aufstellung, Beleuchtung und den Baumschmuck. Bereits in früheren Jahren hatten die beiden Firmen die Bodenhülse zur besseren Befestigung des Baumes finanziert. Die dauerhafte Lösung dient zum einen der Standsicherheit des Weihnachtsbaumes und sei „natürlich schöner anzusehen als die 18 Tonnen schweren früheren Betonständer“, so Eger. Von Weihnachten bis Mariä Lichtmess am 2. Februar leuchtet die illuminierte Fichte vor dem Domportal.

 

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1