Feldesentwicklung Speyer: „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ beendet

Speyer, 30.01.2014. Das in Speyer tätige Konsortium aus der GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH und der Palatina GeoCon GmbH und Co. KG hat die Bürger mit einer „Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung“ (nach § 25 Abs. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz) über seine geplanten Vorhaben unterrichtet. Die Partner möchten in diesem Jahr in Planfeststellungsverfahren eintreten. Ziel ist es, die bisherige Fördermenge an Erdöl über 500 Tonnen/Tag auszuweiten, eine Feldleitung rund um die Stadt Speyer zu bauen und eine zentrale Aufbereitungsanlage mit Blockheizkraftwerk in Hafennähe zu errichten.

Erdölfeld in Speyer wird weiter entwickelt

Neue Bohrung seit Ende Januar

Speyer, 20.01.2014. Zum Jahresbeginn 2014 wird in Speyer wieder nach Erdöl gebohrt: Das Konsortium, bestehend aus der Speyerer Palatina GeoCon GmbH & Co. KG sowie der in Lingen (Ems) ansässigen GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH, bringt seit Ende Januar eine weitere Bohrung auf dem Betriebsplatz in der Franz-Kirrmeier-Straße/Deutschhof nieder.

Erweiterung der Ölförderung in Speyer: Genehmigungsverfahren geht voran

Umfang der Umweltverträglichkeitsuntersuchung wird festgelegt – Konsortium unterrichtet Öffentlichkeit

Speyer, 06.11.2013. Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon wird im nächsten Jahr Planfeststellungsverfahren einleiten, in denen die Erhöhung der bisherigen Fördermenge sowie die damit verbundene Errichtung von  Betriebseinrichtungen zugelassen werden sollen. Heute fand in einem ersten Schritt ein vom verfahrensführenden Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) anberaumter Abstimmungstermin, das sogenannte Scoping, statt.

Ölförderung in Speyer: Ausweitung der Produktion geplant

Eintritt ins Planfeststellungsverfahren: Zentrale Aufbereitungsanlage am Hafen und Feldleitung vorgesehen – Bürgerinfoveranstaltung in der Stadthalle

Lingen/Speyer, 26.06.2013. Das Konsortium aus GDF SUEZ und Palatina GeoCon, das seit 2008 in Speyer Öl fördert, tritt  in den kommenden Wochen in die Vorphase zu einem Planfeststellungsverfahren ein, in dem die Erhöhung der bisherigen Förderung geprüft wird. Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) wird das Verfahren als zuständige Genehmigungsbehörde führen. Gegenstand ist die Erhöhung der Förderung auf den beiden bereits bestehenden Bohr- und Betriebsplätzen, der Bau einer zentralen Aufbereitungsanlage in der Nähe des Hafens und der Bau einer Feldleitung rund um Speyer zur langfristigen Ölförderung. Das Konsortium lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am 1. Juli in die Stadthalle Speyer ein.

Kontaktieren Sie uns

  • Anschrift Projektbüro
    Große Himmelsgasse 1 | 67346 Speyer
  • Info-Telefon | E-Mail
    (0) 49 / 6232 / 6497949  | info (at) erdoel-in-speyer.de
  • Sprechstunde nach Anmeldung
    Mittwochs, 16 - 18 Uhr, in der Großen Himmelsgasse 1